Der August macht, was er will…

Wetter und Müdigkeit wie im April! Und was ist mit Frühlingsgefühlen…?

Haha, eine Bekannte schrieb auf mein Post hin, es gibt sie, die Frühlingsgefühle mitten im August! Klar, dachte ich, wenn die Sonne ihre 5 Minuten hat und mich an der Nasenspitze kitzelt, freu ich mich wie ein Eichhörnchen über seine doofe Nuss und schrei: „SONNE!“ – Sind das Frühlingsgefühle…?

Hee klar, das sind auch Gefühle! 🙂:) Es kommt einen Freudenstaumel gleich, wenn die Sonne lacht.

Lange Hosen, Regenschirm, Sommermantel und Sehnsucht nach Sonne. Überall bekommt der Sommer einen neuen Namen („Arschloch“) und alles beklagt sich. Im Ernst, der Sommer 2011 hat leider nichts mit lauen Sonnenabenden am Baggersee oder auf der Dachterrasse gemeinsam. Grillen im Regen kriegen auch nur wir hin, weil unser gemauerter Grill überdacht ist 😉

Am Sonntag wollte ich dem Wetter trotzen und im Freien (natürlich überdacht) frühstücken – in Decken gehüllt und warmen Kaffee! Das war irgendwie richtig schön 🙂:-)

Und wie heißt es so schön: Jammern hilft nicht! Wir jedenfalls werden trotzdem im Regen grillen und im Freien frühstücken!

Und sollte sich doch mal schlechte Laune einschleichen, dann hör mal das Lied vom Balu, den Bären:

(‚Das Dschungelbuch‘ auf YouTube.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.