Schlagwort: Hier und Jetzt

Die, die immer lacht…

Mein allererster Muttertag! Wow! ­čÖé

Am Anfang ber├╝hrt es einem auf seltsamer Art, wenn dir bewusst wirst, du bist nun eine Mutter. Du hast jetzt ein Baby. Und dann noch so ein h├╝bsches Baby.

Und auch wenn ich eher pragmatischer Natur bin und es ultrapraktisch finde, wenn Vater und Mutter sich die Rollen teilen und jeder Handgriff auch beim Papa im ‚eff eff‘ sitzt, so dass ich kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn ich 3 Stunden ins Yoga gehe – ist man doch ein klitzekleines bisschen stolz, dass es noch einen kleinen, feinen Unterschied f├╝r dein Baby macht: du bist seine Mutter! (mehr …)

Konfetti ├╝ber Minimalismus

Du musst dir schon selbst…

…Konfetti in dein Leben pusten!

Diesen Spruch habe ich heute morgen zum ersten mal gelesen und war gleich bezaubert von dieser Sinnart. Direkt mal unter „Love it“ gespeichert und an euch weiter getragen ­čÖé

Denn tats├Ąchlich bin ich gerade verst├Ąrkt dran, mich neu zu fokussieren. Ist das altbew├Ąhrte noch das richtige f├╝r mich, was kannst du noch ausbauen, was du liebst & dich gl├╝cklich macht, was reduzierst du lieber in deinem Leben? Und da fand ich es extrem passend. (mehr …)

Hello 2014…!!!

Und Adieu, du mein tolles 2013!

Die sch├Ânsten Erinnerungen sind stets Erlebnisse, f├╝r die man sich Zeit genommen hat. Ich wei├č genau, dass ich immer durchs Leben gehetzt bin, zu viel Ungeduld und Rastlosigkeit im Gep├Ąck gehabt, zu viele Chancen verpasst, zu viele wertvolle Menschen im aufgewirbelten Staub ├╝bersehen habe.

(Charles Kuralt)

image (mehr …)

Lass die Raupe Raupe sein…

… und werde zum Schmetterling!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog ‚Become a butterfly‘!

Warum ├╝berhaupt zum Schmetterling werden…? Mir gef├Ąllt der Gedanke, vom h├Ą├člichen R├Ąuplein zum sch├Ânen Schmetterling zu werden. Ich spreche hier nicht nur von ├Ąu├čerlichen Erscheinungen, sondern auch von den Qualit├Ąten eines Menschens.

Man trifft mitunter auch Menschen im Leben, die einen ‚h├Ą├člichen‘ ersten Eindruck hinterlassen. Irgendwann trifft man diese auch wieder und ist ├╝berrascht, wenn diese sich auf dem zweiten Blick als nett herausstellen. Mich freuen solche Erkenntnisse immer sehr, da ich gerne davon ausgehe, dass der Mensch nicht abgrundtief schlecht ist. Nat├╝rlich m├Âchte ich mich selbst nicht gerne als naiv hinstellen und immerw├Ąhrend an das Gute im Menschen glauben. Aber ich w├╝nsche es mir, so wird auch f├╝r mich das Leben ein bisschen bunter… (mehr …)